die presse veröffentlicht blog posts

in der neu geschaffenen rubrik „fangnetz“ (netzfang wär besser :)), veröffentlicht die wiener presse artikel in der online und print-ausgabe aus ausgewählten blogs.

die blogger werden im gegenzug mit name und blog url veröffentlicht.

onilne ist das ganze hier zu finden.

wie das einladungsmail dazu aussah und wie es mit der bezahlung aussieht ist hier nachzulesen.

die blogposts aus der kategorie fangnetz werden komplett auf der seite von presse.com veröffentlicht, anstatt direkt zum blog verlinkt (pageview abzocke?), und die blog URL und Name des bloggers sind ganz am ende zu finden, außerdem ist die URL zum blog nicht verlinkt (zumindest in den beiden fällen wo ich es getestet habe). außerdem findet sich keine kurzvorstellung der blogs/blogger.

und: die site bietet keinen rss feed.

gute idee und schlechte umsetzung….

3 Antworten auf „die presse veröffentlicht blog posts“

  1. Dass die Links derzeit nicht funktionieren, ist richtig. Das liegt aber vor allem am Workflow. Aktive Links sind geplant und sollten in Kürze funktionieren. In der Zwischenzeit kann ich nur auf meinen Fangnetz-Blog (fangnetz.wordpress.com) verweisen, in dem alle Beiträge verlinkt gesammelt werden.

  2. nice to know! aber dann schaut das ganze nach „zu früh online gegangen“ aus, auf presse.com ;)
    ich find die idee ja eigentlich gut und werd mir mal wieder eine print-presse kaufen …

  3. Nun ja, das ist eine Frage des Zugangs: Setzt man sich erstmal hin, überlegt, welche Probleme und Wüsche es geben könnte, setzt das dann um und kommt am Ende drauf, dass die Umsetzung eigentlich alles andere als perfekt ist, oder startet man erst einmal, schaut, was nicht passt, und versucht dann via „work in progress“ alles zu perfektionieren? Wir haben uns für die zweite Variante entschieden. Aber es freut mich zu hören, dass zumindest die Idee gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*