die usability vom SAP client

ich habe gerade stunden mit SAP verbracht. im rahmen einer projektarbeit musste ich einen einfachen task abarbeiten und eine dokumentation dazu erstellen. die aufgabe ist simpel: anlage von materialien, anlage von einem fertigprodukt, durchführen einer rohstoffbestellung usw… alle schritte bis zur faktura. und es war ein alptraum. jeder der über angeblich schlechte usability seitens microsoft schimpft, soll sich bitte mit dem SAP GUI herumschlagen.

die einarbeitungsszeit ist sehr hoch, bis die einzelnen menüstrukturen verstanden werden. einfache dinge wie dropdowns, eingabe mit unterstützung von intellisense, etc.. funktionieren gänzlich anders, aber nicht nur gänzlich anders als software von microsoft, sondern gänzlich anders als alles andere was du bisher gesehen hast. was ich am schmerzlichsten vermisse ist eine einfache onmouse over hilfe, oder einfache tooltips.

meine motivation war vor start des experiments schon gering, aber bei der fehlermeldung „Die Sparte 00 im Kopf weicht von der Sparte 01 in der Position ab“ war schluss…

alles schlimme was ich über usability und SAP gehört habe kann ich leider nachvollziehen :(

hier ein schöner beispielscreen:

Eine Antwort auf „die usability vom SAP client“

  1. ärger mich auch grad damit rum. tooltips gibts aber. man muss nur geduldig sein… nach ca. 2 sekunden mouseover kommt dann doch noch ein text.

    am nervigsten ist die unterstützung für scroll räder. scrollen? ein graus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*