RSS feed vom ORF – zurück zum start

gerade getestet, leider unbrauchbar, der RSS feed zum aktuellen programm vom ORF. die titel der RSS beiträge besteht aus der uhrzeit only. im body der beiträge ist nur der titel des programmpunkts, aber keine beschreibung, nicht mal ein kurzteaser.

kurz, der feed ist unbrauchbar, siehe http://rss.orf.at/tv.xml

5 Gedanken zu „RSS feed vom ORF – zurück zum start“

  1. Probier mal http://www.klack.de/
    Ein Eintrag im SF-Feed schaut z.B. so aus:

    Tele5: Stargate
    13.02 16:05 Uhr – Stargate
    Ende 17:00 Uhr
    Science Fiction-Serie, USA 1997
    Die Tollan-Triade (Pretense), Folge: 57 / 64 / II
    Wiederholung vom 12.02.2007, 19:20
    Mit: Richard Dean Anderson, Michael Shanks, Amanda Tapping

  2. @christian: ja, aber im titel nur uhrzeit, je nach rss reader musst du aufklappen, und selbst dann gibts kein jahr, genre, kurztext, von und mit,…
    @ martin: danke für den tipp, dass ist viel besser :))

  3. Ich bin voll bei Dir. Das Medium wird halt einfach noch nicht verstanden. Programmzeitschriften müssen auch mit wenigen Zeilen auskommen, aber sie bringen in 2 Sätzen, was für eine Art Film da wohl kommt, und diese Sätze werden ja vom Verleih zur Verfügung gestellt.

    Die anderen Feeds vom orf sind leider auch unbrauchbar. Gerade News bestehen aus Headline, Anreisser und Story. Die Feeds, die ich mir im Newsteil durchgesehen habe, bieten leider nicht einmal den Anreisser, geschweige denn eine kurzversion der Story.

    Doch bei aller Kritik an den Feeds, möchte ich schon auch mal die Frage stellen, was denn der Anbieter eines Feeds vom Feed hat? Momentan sprudeln die Feeds nur so aus dem Web, weil es „Hip“ oder zeitgemäß ist, einen zu haben. An der marktwirtschaftlichen Vertretbarkeit bzw. Vision zweifle ich ehrlich gesagt selbst noch.

  4. mit einem feed bin ich direkt beim kunden, anstatt zB eines newsletters den ich einmal erhalte. es bleibt mir überlassen wann ich was lese… das ist der für mich große angenehme unterschied. am besten natürlich die ganzen beiträge via rss veröffentlichen, dann wird der website besuch auch erspart ;) verstehe dass große online medien das nicht wollen, pageviews usw usf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*