warum ich nicht ohne firefox kann

eigentlich kleinigkeiten: der zoom im IE7 ist ein richtiger „zoom“, soll heißen der firefox vergrößert die schrift, zoomt nicht so wirklich, sondern der schriftgrad wird erhöht, ohne wesentliche änderungen am site layout. nachteil im IE7: beim zoomen von seiten hat man meist bei kleinem zoom schon einen horizontale scrollbar. das ist sehr anstrengend, im IE7 ist es einfach zeitraubend dann immer die scrollbar so einzurichten um den text lesen zu können.

simpler vergleich anhand eines artikels bei techcrunch.

3x „gezoomt“ im firefox und im IE7.

im IE7 ist die schrift kaum größer, aber schon eine kleine scrollbar. im firefox merklich größer, und ich kann zu lesen beginnen ohne vorher scrollen zu müssen.

einen vorteil hat der zoom im IE7 allerdings, beim zoom von flash movies wird auch das flash größer, was bei youtube etc. oft recht angenehm ist, das ist wiederum ein kleiner vorteil gegenüber firefox.

und ein ordentliches delicious plugin gibts für IE7 leider auch nicht.

Eine Antwort auf „warum ich nicht ohne firefox kann“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*