pageflakes.com, mein neues zuhause

vor ein paar wochen bin ich auf pageflakes.com gewechselt. nachdem ich ein paar mal in blogs darüber gestolpert bin und mit live.com oder bloglines nur so halb zufrieden war hab ich mich mal angemeldet und mein opml file hochgeladen, kurz mal ein paar seiten angelegt etc… nicht sehr aufregend erstmal. aber mit der verwendung kam die überraschung, es gibt mehrere ansichten zur auswahl von rss feeds, eben nur headline, oder kurztext, oder newspaper view. dann dahinter einen web-rss reader in outlook view, mit der möglichkeit durch die feeds mittels tastatur zu navigieren (sehr sehr nett!), als auch saved articles online abzulegen. das ist schonmal mehr funktionalität als live.com. dann hab ich mir später mal die „flakes“ angesehen, dachte dort gibts sicher nur den üblichen kram (wetter, rechner, news von dort und da,…). aber siehe da. ein flake zum einbinden aller möglichen freemail anbieter, als auch jegliche pop3 mailbox abzufragen. gesagt getan, jetzt laufen auf pageflakes.com meine mailbox von chello und puddingshop.at zusammen. dann noch eine mini to-do liste, kalender, adressbuch hinzugefügt, ein flickr flake für die neuesten fotos meiner kontakte… und fertig ist das neue heim.

was mache ich jetzt auf pageflakes.com?

  • lesen von allen rss feeds
  • verwalten von allen FH emails, tasks und kalenderdaten
  • senden und empfangen der privaten mailboxen (nie wieder das web-interface von chello aufrufen…)

auf live.com konte ich leider nur ersteres, da einfach noch kene gadgets verfügbar sind, als auch die rss reading view zu wünschen übrig lässt. pageflakes ist da einfach meileinweit vorn. im prinzip ist pageflakes.com meine verwaltung von meinem second life, also dem privatem.

zum ersatz des richtigen firmen-outlook fehlts noch meilenweit, weil in punkto kollaboration usw usf. geht da noch nicht sehr viel. was aber geht: einzelne seiten können freigegeben werden, entweder public generell oder eine seite an ein paar email adressen freigeben!

pageflakes.com ist übrigens eine der wenigen mir bekannten web2.0/ajax applikationen die auf asp.net realisiert sind. insofern wäre pageflakes.com eine gute wahl für einen aufkauf seitens microsoft gewesen. kann mehr als live.com, läuft schon auf microsoft technologie und kann noch nicht soviel kosten. pageflakes wurde laut about 2006 in deutschland gegründet, und hat jetzt seinen sitz in san francisco (too cool for germany ;)).

also, wenn du mit deinem derzeitigen online RSS reader unzufrieden bist, und auch wenig mehr als nur RSS feeds verwalten willst, gib pageflakes.com eine chance!

interview und demo mit pageflakes ceo auf scobleizer | pageflakes.com blog | pageflakes.com

update: auf techcrunch gibts gerade noch ein posting zu pageflakes und deren neu geplanten features

Eine Antwort auf „pageflakes.com, mein neues zuhause“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*