EM 2008: wien ist istanbul

sehr spannende partie. während sich die runde neben mir eher fadisiert hat – vor allem weil ständig von dem match deutschland portugal gesprochen wurde, ich hab es nicht gesehen – war ich angetan vom spiel der kroaten nach den ersten 15 minuten.

der tragische held des spiels ist der spielmacher der kroaten, modric. super partie von ihm, ein klassepass und mini-solo nach dem anderen. ein toller regisseur – das mit 22. aber leider: so einen vergebenen elfmeter musst du erstmal verdauen… für mich waren die kroaten zu 65% spielbestimmend, aber es hat nicht gereicht.

zweiter tragischer held, am ende aber glücklich, der torwart der türken – rüstü. zuerst ein “griechentor” bekommen, dann elfmeter gehalten.

jetzt hat mich das EM fieber doch noch erwischt. ich war nachher auf der mariahilferstraße unterwegs und dort war sehr gute stimmung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*