indien: die reiseroute

indien ist gross, die reiseplanung sollte immer mit blick auf die karte erfolgen. und indien ist langsam: schnellzüge fahren 80km/h, am highway gehts mal mit 50, mal mit 70km/h voran.

wir hatten uns nur eine grobe route gesteckt:

  • ankommen in delhi am 2. august
  • ein inlandsflug von delhi nach bengaluru (vormals bangalore) am 21. august
  • ein rückflug von chennai nach delhi kurz vor der heimreise am 29. august

mehr wollten wir nicht planen: der tipp aller inputgeber war „es kommt anders als du denkst in indien“ – und so war es dann auch.

was dann herauskam:

reiseroute im norden
reiseroute im norden

ankommen in delhi, von dort einen tagesausflug nach agra um das taj mahal zu sehen. von delhi nach jaipur – palast der winde, dann zog es uns in eine kleinstadt – pushkar. shiva tempel besuchen und relaxen. weiter nach bundi – weg von der touri route und mal ruhe einkehren lassen. dort weiter nach kota (schrecklich) und zurück mit dem „schnellzug“ nach delhi und am selben tag noch in einer wahnsinnsbusfahrt nach shimla (wunderbar). von shimla nach chandigarh („sauberste und langweiligste stadt indiens“).

reiseroute im süden
reiseroute im süden

wieder „schnellzug“ nach delhi und flug nach bengaluru am selben tag. in bengaluru staunen über die krassen gegensätze (inkl. besuch von gated business parks nach US-vorbild) und dann weiter nach chennai – „get the hell out of chennai“ und weiter nach mamallapuram, einem fischerdorf südlich an der ostküste. die entspannung vor der heimreise!

5 Antworten auf „indien: die reiseroute“

  1. Hallo, habe eure Reiseroute gesehen und den dazugehörigen Zeitraum. Hattet ihr Probleme mit einem Monsun? Ich bin noch ganz am anfang meiner planung und kann nur in den sommerferien 2012 nach indien fliegen(Schulferien) Das würde bedeuten im Zeitraum zwischen dem 23.7.- 31.08.

    Über Tipps und Infos würde ich mich sehr freuen.

    Gruß Henning

  2. hallo henning, sorry hab den kommentar übersehen!
    aber sommerferien 2012 sind ja noch weg!
    nein, wir hatten keine probleme mit monsun. es hat ab und an mal 2h ordentlich durchgeschüttet… aber dann wars wieder gut. nur wegen dem monsun würd ich den trip nicht absagen. wir waren halt großteils im norden unterwegs!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*