DRIVE – toller soundtrack und guter film

ray filmmagazin - titel ryan gosling

ryan gosling, meiner meinung nach der nächste george clooney (wenn er es nicht schon ist) ist in kürze in österreich mit DRIVE im kino zu sehen. ryan gosling macht alles, vom liebesdrama (blue valentine), polit thriller (the ides of march, auch aktuell im kino – mit george clooney) bis zur komödie (crazy stupid love) uvm. er beherrscht alle genres aus dem effeff und ist keiner ecke zuzuordnen! aktuell ziert er auch das cover der dezemberausgabe vom ray filmmagazin und gibt darin ein kurzweiliges interview, in dem seine bewunderung für george clooney zum ausdruck kommt.
außerdem gibt es jede menge websites die sich mit dem schönen ryan beschäftigen. da findet sich für anhänger aus allen gruppen etwas, zB dieses tumblr blog gibt programmierer-weisheiten mit ryan gosling portraits zum besten, oder einfach ryanfuckinggosling.

nun zum film: ryan gosling spielt einen kühlen einzelgängerischen stunt driver, der hin und wieder ein paar krumme jobs nebenher macht um geld zu verdienen. gute fahrer werden auch bei überfällen gebraucht. es kommt aber zu einem zwischenfall bei einem getürkten deal und ryan wird in unschöne schießereien und eine erpressung hineingezogen. neben den unschönen dingen gibts aber auch zeit für eine liebschaft. die handlung ist aber gar nicht so wichtig, gesprochen wird im film nicht sehr viel. das alles funktioniert trotzdem weil der soundtrack und die cinematographie den film trägt. die filmmusik im 80ies style, ambient und synthies zaubern eine gänsehaut. und die bilder im kühlen dunklen  retro style passt perfekt dazu. so wird der langatmige gangster-car-schieß-drama film zum genuss.

trailer auf youtube. kinostart in österreich am 27.1.2011.
drive soundtrack:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*