nokia verkauft smartphone sparte–und legt eine retro linie auf?

nokia 5210das gerücht scheint absurd – angeblicher verkauf der nokia smartphonesparte an microsoft. da fragt man sich was ein handyhersteller ohne smartphone sparte macht. bei nokia könnte dass der beginn des nischendaseins sein.
ich sehe hier parallelen zu casio: ähnlich wie casio könnte  nokia auf ein comeback der alten stars setzen. die casio digitaluhren, so um 2004 nischen hipster schmuck für den club, sind mittlerweile wieder mainstream und dürften einiges an gewinn bringen. so sollte nokia alte werke anwerfen (bochum, geräte mit label “designed and assembled in europe” versehen) und NOKIA 3310, 5210, und andere legendäre modelle wieder auflegen.

ich selbst bin seit september ‘11 auf ein altes NOKIA 5210 (auch als gummihandy bekannt) downgraded und äußerst zufrieden. kann nix außer SMS und telefonieren. die einzige und beste anpassung ist das cover (hat nichts mit facebook cover zu tun) – ganz einfach zu wechseln in allen möglichen farbtönen beim handyshop ums eck, genauso wie der akku, der überall nachgekauft werden kann. und langlebig: seit 2003 in meinem besitz, die hülle löst sich schön langsam auf und den zweiten akku hab ich auch schon länger in betrieb, aber sonst alles wunderbar. der verzicht auf modernen funktionen des smartphones  hat einige positive nebeneffekte: weniger phantom-vibrieren, gesteigerte konzentrationsfähigkeit, 80% weniger handyrumspielerei. mal sehen ob wir in 5 jahren wieder vermehrt NOKIA gummihandys sehen werden und das neue statussymbol das oldtimer mobiltelefon wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*