buchtipp – eine kurze geschichte der menschheit

20140330_083028000_iOSder titel klingt nicht nach unterhaltsamen buch, ist es aber. eine kurze geschichte der menschheit von yuval noah harari zeichnet den bisherigen verlauf der menschheitsgeschichte anschaulich als nicht wissenschaftliche abhandlung nach.

wie die besiedlung der erde von afrika aus begann und sich der homo sapiens gegen den neanderthaler durchsetzete (mit ein paar mutmßaungen, denn ganz sicher weiß man das heute noch nicht). der autor räumt dabei mit einigen mythen auf, zum beispiel dass der sprung vom dasein als jäger und sammler zur landwirtschaft viele fortschritte brachte und das leben verbesserte, oder dass wir menschen als jäger und sammler doch so friedlich mit anderen tierarten zusammengelebt hätten.

ausführlich und erhellend sind die ausführungen über gesellschaftsordnungen von den babyloniern und römern und der vergleich dieser mit dem glauben an kapitalismus, AGs, konsumismus. der autor hält uns einen spiegel vor und erklärt die widrigkeiten die zu überwinden sind um aus solchen gelernten ordnungen auszubrechen.

wer sich für geschichte interessiert und die üblichen geschichtsbücher immer wieder zur seite gelegt hat könnte bei diesem buch überrascht sein wie unterhaltsam ein solches eigentlich sein kann. der autor erklärt komplexe zusammenhänge der menschheitsgeschichte mit simplen beispielen. wer kein 500 seiten buch bewältigen will kann sich eines der zahlreichen youtube videos ansehen. yuval noah harari bietet außerdem auf coursera einen englischen kurs „a breif history of humankind“ – free of charge an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*