barcamp vienna – complete session list

quick & dirty abgetippt, ohne links und ohne verlinkung von artikeln (ev. kommt das noch bei zuviel freizeit)

40 sessions overall

saturday, 29th of septembre

regionale blogvernetzung

how to not start your startup

burma 4.10. online aktion

startup weekend in BRD rückblick

zwischen den zeilen

QTVR / 360° Bilder = Alt aber Gut?

MIND 42 – browser based mind mapping, stefan schuster

microformats in der praxis, eric eggert

accessibility barrierefreiheit, robert + martin

web 2.0 in china, oliver überholz

audio/video im web, flash, silverlight, formate

usability of blogs, brainstorming, monika

online werbung, martin und ritchie

digitalks vorstellung

take your blog abroad, nicole + karin

blögger, hannes offenbacher

möglichkeiten, ideen, applikationen in social networks, facebook, dieter zirnig

neue arbeitsform, geht es um freiheit, abcashen? selbstverwirklichung?

netzsubkultur abseits der „blogosphere“

sunday, 30th of septembre 2007

geo tracking & mapping (google maps/earth, microsoft virtual earth), harald köstinger

mixxt – social network, oliver überholz

bloggen und politik, wittenbrink

das web als medium ernst nehmen, eric eggert

photowalking – photowalk.at, martin gratzer

leadership, niko viramo

muss meine seite barrierefrei sein? martin ladstätter

get a real life! blogger + web 2.0 – treffen im wahren leben

leser mit dem blog erreichen, ritschi und ?

ideas meet money

open source CMS erfahrungen

kommunikation ohne worte – social network games

portable social networks

dojo client programmierung

web-frameworks: django, REST, data access

musikportale (soundpark, myspace, last.fm)

medienrecht und filmproduktion

popfly mash up builder, max knor

XNA game development, max knor, andi schabus

katze oder löwe, ideen erfolgreich rüberbringen

harvard verhandlungskonzept, thomas metschke

flip charts abfotographiert in meinem flickr set

day 2 session 3: XNA game development

max knor und andi schabus stellen das XNA game studio express vor. ein frei verfügbares software dev kit, welches es einfach ermöglicht windows und xbox 360 games zu entwickeln, ohne sich vorab hundert stunden mit direct x oder hardcore c++ zu beschäftigen.

das XNA projekt wurde ins leben gerufen um dem vorherrschenden urteil – game development ist hochkomplex und um erste ergebnisse zu erzielen muss ich informatik studiert haben – entgegen zu wirken.

XNA game studio express videos, MSDN developer center & download. zu XNA fand im april auch ein contest statt.

am rande: frage von gehorg holzer  – was heißt XNA? dazu andi > XNA heißt XNA >> es gibt keine erklärung für das kürzel :)

day 2 session 2: geo mapping und tracking

harald köstinger von techtalk bring einen überblick zu geomapping und tracking. welche devices gibt es, um gps daten aufzuzeichnen, was kosten diese… weiters, welche geo services gibt es (die bekannteren): ms virtual earth (live service), ms mappoint webservice, google earth und google maps, und wie unterscheiden sich diese von der lizenzierung. am schluss eine demo anhand von ms virtual earth. sehr guter überblick von harald, der sich von developer seite sichtlich schon länger mit der thematik beschäftigt.

(folien kommen später auf haralds space noch hinzu)

barcampvienna session: expression encoder, silverlight

mal ein bisschen microsoft content von microsoft developer max knor.  max zeigt einige basis funktionalitäten von expression encoder, und wie dieser am ende dafür verwendet werden kann, um ein silverlight video zu erzeugen, inklusive player funktionalität. der inkludierte player im silverlight file kann via microsoft expression blend bearbeitet werden.

die fragen der zuhörer zeigen wie unbekannt die ganze expression serie inklusive silverlight noch ist, selbst in der barcamp audience.