google+ als social network zur internen (unternehmens-) kommunikation

meine  @mistelbacher.com domain habe ich bisher via pop in meinen kostenlosen gmail account gesynct. dass ist nicht sehr zeitgemäß und die mails kommen auch immer mit etwas verzögerung an. deswegen hab ich die domain mistelbacher.com auf google apps umgestellt. das einfachste an dem ganzen war es die domain auf google apps umzustellen, da hört es aber auch schon auf mit einfach. die migration der mails, chat protokolle, google drive, google+ daten, google reader etc. ist manuell oder halbautomatisch  möglich. das eine oder andere tool hilft, aber eben umständlich.

was bisher an mir vorbeigangen ist: jeder google apps managed account kann auch google+ beitreten. so kann jeder nutzer einer google apps zugeordneten domain sowohl den öffentlichen teil von google+ nutzen als auch postings nur für die interne kommunikation verfassen.

google plus network

google+ merkt sich übrigens an welchen kreis das letzte posting gegangen ist – so ist sichergestellt dass interne infos nicht allzuleicht an die öffentlichkeit gehen. als administrator des google apps account kann ich steuern ob meine benutzer google+ nutzen können oder nicht, aber weiter einschränken lässt sich das nicht, es gibt nur einen on/off schalter. limitieren auf eine rein interne verwendung ist also nicht möglich. dass eine oder andere posting hoppala kann also schnell mal passieren wenn der filter nicht passend gesetzt wird.

unternehmen – oder in diesem fall familien :) –  die google apps nutzen haben also frei haus gleich ein social network mit dabei, das macht den einsatz von eigenen enterprise social networks wie yammer obsolet. aber auch gegenüber facebook ein vorteil, dass sich derzeit nicht als eigenes social network im unternehmen installieren lässt.

google überrascht mich immer wieder…

…mit welchen details und in welcher geschwindigkeit die suchergebnisse aktualisiert werden. roger federer hat das semifinale (und mittlerweile auch das turnier) in madrid gewonnen, und gleich die ganze turnierhistorie wird direkt im suchergebnis ganz oben präsentiert. nicely done :)
komischerweise sehe ich diese ergebnisse nur am android tablet, die gleiche suche am laptop, egal ob mit ländersetting USA oder österreich, zeigt die gewohnte ergebnisansicht.

google screenshot suchergebnis am android tablet
google screenshot suchergebnis am android tablet

suchergebnisvergleich bing | google | yahoo

unter blindsearch.fejus.com ist es möglich die einfache textsuche über die drei großen search engines durchzuführen. der name “blindsearch” deswegen weil die drei ergebnislisten immer verschiedentlich gereiht werden und das logo der jeweiligen search engine erst aufgedeckt werden muss.

eine einfache möglichkeit sich selbst ein bild über die qualitätsunterschiede zu machen!

google health

It’s a prudent decision given the amount of concern surrounding Google Health. The service, which has been under development for more than two years, is meant to serve as a central, digital depository for medical records and health information. Users can import medical records and create a profile (including allergies, immunizations, medications, etc.), which are stored in a database, and available to users‘ individual doctors. Eventually, people may be able to upload data from other electronic devices — including their shoes or their pedometers — in order to track personal health progress.

schade dass es für diese applikation kein „share on facebook“ oder „publish in google reader“ gibt :)

wie ists mit einer „show people with similar disease“ funktion? leider negativ!

eine neue herausforderung für hacker!

status popfly.ms

in einem artikel der NYT online wird das team rund um popfly gelobt, es bringe frischen schwung in die dev prozesse bei microsoft, unter anderem erfahre ich das popfly um die 100000 user haben soll, was nicht schlecht, aber nicht wirklich überragend ist. abgesehen von den ganzen karteileichen (wie mir..) die sich einmal angemeldet haben und schnell ihr flickr mashup zusammengeklickt haben…

… Popfly was picked by PC World magazine as one of the most innovative computing and consumer electronics products of 2007. It has garnered more than 100,000 users — the company says the exact number is confidential — and now has a library of more than 50,000 “mashups” …

um zu wachsen scheitert es meines erachtens an dem must-install für silverlight. genau in die ecke, wo wir mit popfly hinwollen, mag niemand silverlight installieren. aber ohne silverlight gibts in popfly kein gar nichts …… :/

tim o’reilly unterstellt microsoft gleich mal das popfly eh nur für den push von silverlight rausgebracht wurde

“Popfly shows me that Microsoft still thinks this is all about software, rather than about accumulating data via network effects, which to me is the core of Web 2.0,” said Tim O’Reilly, the founder and chief executive of O’Reilly Media, a print and online publisher. “They are using Popfly to push Silverlight, rather than really trying to get into the mashup game.”

ich sag .. give it a try – dann kannst du dir selbst ein bild machen ob es mehr sinn hat als nur silverlight zu verteilen. es sind keine dev fähigkeiten nötig, wie bei yahoo pipes oder google. advaned web user schaffen das auch – zumindest die einfachen dinge  ;)

suchergebnispräsentation in live search

an mir bisher vorbei gegangen, gerade entdeckt auf der suche nach „rage against the machine“ auf live search:

ganz oben liefert es top alben, und rechts verwandte suchanfragen. funktioniert bei einer band wie RATM natürlich top! das ganze nennt sich xRank (microsoft hat keinen einfluss darauf wer nummer 1 ist :))

beispiel einer profile page in celebrity xrank 

nice :)

jetzt braucht nur noch der index so groß werden wie auf last.fm. wenn ich es recht verstehe umfasst es derzeit um die 5000 bands/artists, und etwas mehr „celebrities“.

microsoft search server

microsoft search server enterprise edition und microsoft search server express edition. das hat sich wohl aus sharepoint heraus entwickelt. die express edition ist frei verfügbar und kann als release candidate runtergeladen werden.

installiert im intranet, durchsucht es nach indizierung „alles“- nicht nur nach office dokumenten oder sharepoint sites. dank der möglichkeit von search connectors wird es unternehmen ermöglicht ihr eigenes format / spezifikation zur suche hinzuzufügen. ist wahrscheinlich (?) die gleiche technologie wie in vista. hier eine liste an bereits verfügbaren search connectors.

das ganze ist wohl die antwort auf google enterprise search.

update: einen etwas ausführlicheren post und infos zu weiteren möglichen quellen für den search im blog von don dodge