alle farben

 Orange – Blau – Rosa – Türkis – Azure – Rot – Khaki – Gelb – Koral – Lila – Grün – Magenta – Indigo – Cyan – Schwarz – Alle Farben

> Als ich Alle Farben zum ersten mal in der Baracke next to Pratersauna live gehört habe war mein Urteil schnell gefällt > „ja das ist halt so schunkel-polka-house mit bisschen trompete und saxophon – so zeitgeistiges zeug halt“ – schön gefeiert haben wir.

>> Dann kam das Secret Fusion Gig Set von der Fusion 2013 und alle waren so.. boah… was fürn Teil! 200 Plays von mir alleine, gesamt 855000 plays (!). Im sektor5 läuft das Set auch auf Dauer-Rotation, und immer wieder treffe ich Menschen die es unterwegs dabei haben.

>>> Und jetzt ist das Album da: Synesthesia. Seit 3 Tagen auf Dauer-Rotation. Ja es ist Schunkel-Polka-Klingeling-Easylistening-House. Aber sehr guter! Kaufempfehlung.

erotic moments in house

in den wintermonaten höre ich gern fröhlichen house, so wie die deep house serie vom label dessous records aus hamburg. die kann jetzt sehr günstig auf amazon’s mp3 store nachgkauft werden.

bspw. volume 3 der serie aus 2004: die doppel-cd im mp3 format kommt gesamt auf 10€, das sind 12 mp3s – der clou dabei ist dass cd2 ein kompletter dj mix ist und daher mp3 nummer 12 ein wunderbarer 70 minuten house mix von  phonique – um 91 cent – ob von amazon absicht oder nicht, so bekommt man super housespass supergünstig.

mit dabei ist dieser super track von BGB. laut aufdrehen und auf den kick bei minute 3 warten :)

musiktipp: paperclip people – the climax

als ich diese nummer zum ersten mal auf einer club-anlage gehört habe konnte ich nicht anders als den dj wie ein kleines kind bitten mir die track ID zu geben.

und jetzt ist es in der playlist „alltime favorites“. hört sich an wie zwei tracks ineinander gemischt, die bassline mag für heutige standards etwas hölzern, nicht rund oder fett genug klingen, aber wen interessiert das?

die nummer ist aus ’95, hinter paperclip people steckt die lebende legende carl craig. (tracks auf last.fm)

ein “hammer” track

ein guter freund von mir, auch ein jäger und sammler guter elektronischer musik, kommentiert meistens in sehr knappen worten ein dj set oder einen track.

der track ist hammer

schreit er dann am dancefloor rüber, aber nur sehr selten, denn er ist sehr kritisch!

gerade nachgekauft – clé – nomade – mathias tanzmann remix, und wo erschienen? pokerflat recordings natürlich!

musik download tipp – movement detroit’s electronic

auf beatport.com bin ich über folgenden download gestoßen – kostenlos erhältlich – 10 gute tracks frei haus.

es handelt sich dabei anscheinend um den soundtrack zum detroit electronic music festival 2008. mit dabei sind ein paar sehr gute nummern. mein lieblingsartist ist natürlich alex under [große, der]. mit dabei auch alex smoke, troy pierce, cassy uvm…

genretechnisch wie am screenshot zu sehen alles dabei. minimal, electro, techhouse… :)

hier gehts direkt zu beatport.com

beatport.com musik gratis download