musiktipp: dance like it’s ok

wieder-entdeckt habe ich am wochende dance like it’s ok von märtini brös. die message ist wunderbar: elektronische musik ist zum tanz gedacht…. das wird oft vergessen bei all der fachsimpelei in magazinen wie spex, debug oder einschlägigen online foren. es geht halt nicht immer um die ausgeklügelste produktion und dort und da noch ein verstecktes detail.. sondern ob dir die nummer einen tritt auf die tanzfläche verpasst…

das video ist entbehrlich – dazu wär mir was anderes eingefallen. einfach nicht hinsehen :)

ein “hammer” track

ein guter freund von mir, auch ein jäger und sammler guter elektronischer musik, kommentiert meistens in sehr knappen worten ein dj set oder einen track.

der track ist hammer

schreit er dann am dancefloor rüber, aber nur sehr selten, denn er ist sehr kritisch!

gerade nachgekauft – clé – nomade – mathias tanzmann remix, und wo erschienen? pokerflat recordings natürlich!

pokerflat

nachdem ich die releases von pokerflat die letzten monate etwas aus der distanz verfolgt habe genießt das berliner label wieder allerhöchste aufmerksamkeit. martin landskys kürzlich hier erwähntes release hat dazu beigetragen, und jetzt das aktuelle release: Reflections feat. Robert Owens by Dan Berkson & James What

 A | 1 – Reflections feat. Robert Owens

 B | 1 – Onika

martin landskys man high ist laut pokerflat newsletter übrigens de:bug track of the month. nicht dass das soviel bedeutet, aber die nummer ist heiß :)

dj mix – flight to berlin

am wochenende habe ich wieder mal einen dj mix aufgenommen. ist noch draft, ich tüftle gerade an einem mix dem ich meinem lieblingslabel pokerflat, und meinem derzeit auf platz 2 stehenden label mobilee widmen möchte.

dann ist doch was ziemlich anderes geworden, und es finden sich nicht nur tracks von den beiden berliner labels darin.

der titel des dj mix „flight to berlin“ ist vom gleichnamigen song titel von john tejada – „flight to berlin“ genommen. diesen track hat john tejada exklusiv für die five years of pokerflat mix cd kreirt (in anlehnung an den „hit“ flight to tokio). und leider ist diese nummer nirgends in voller länge aufzutreiben. egal.

play dj rolf royce – flight to berlin (49:25, windows media streaming. play with windows media player or paste URL in VLC player /open stream)

artist – track – label

  1. phonique – can’t believe (original mix) – pokerflat
  2. märtini brös – dataman (original mix) – pokerflat
  3. anja schneider & sebo k – rancho relaxo – mobilee
  4. glowing glisses – on the bridge (justus köhncke remix) – pokerflat
  5. martin landsky – let me dance (sebo k remix) – pokerflat
  6. jeff samuel – month 2 month – trapez
  7. gummihz – isolate (sebo k remix) – mobilee
  8. simon baker – plastik – playhouse
  9. magda – lockjaw – minus
  10. alexi delano – not my enemy – audiomatique
  11. john tejada – steppa – pokerflat

label links: trapez, audiomatique, playhouse, minus, mobilee, pokerflat

recorded at puddingshop headquarters