place to be: santa teresa in rio de janeiro (inkl. photogalery)

charming santa teresa
charming santa teresa

wo die reise begann geht sie zu endevon allem was ich in rio gesehen habe hat es mir das viertel santa teresa am meisten angetan. fernab der hektik von leblon, ipanema oder copacabana ein inspirativer ruhepol. bis vor kurzem brachte eine strassenbahn die leute aus dem zentrum den hügel hinauf nach santa teresa. die strassenbahn (“bonde”) wird schmerzlich vermisst, was sich in der strassenkunst zeigt: in graffitis, tags oder stickern wird diese zurückgefordert. doch die busfahrt im kamikazestil den hügel hinauf ist auch ein erlebnis.

oben angekommen lässt sich die zeit in netten restaurants, kleinen boutiquen und cafes vertreiben. dorfcharakter in der 7mio. stadt.

ipanema beach im dezember: heiß, voll. super!

was es heißt dass es “voll” wird in der weihnachtszeit auf den stränden von rio zeigt der fotovergleich. anfang dezember gehts zumindest an werktagen noch gemütlich zu und es  lässt sich gut chillen. ab weihnachten herrscht ausnahmezustand, sowohl ipanema als auch copacabana beach sind brechend voll. aber nichts destotrotz erlebenswert, ein biotop an “carioca” kultur …

und heißer ists auch geworden: 35°-40° am 29.12. ausgerechnet dann: so hoher wellengang dass niemand ins wasser darf, die lifeguards im helikopter waren im dauereinsatz. übermutige burschen wurden im 10 minutentakt zwischen copacabana und ipanema rausgefischt. die 2 meter hohen wellen waren immer die gewinner. aber ich hatte den eindruck dass es sich um eine mutprobe handelt, zumindest einmal soweit zu gehen dass einen der heli rausfischen muss.

ipanema beach am 10.12.2012…

P1030498

und am 29.12.2012

P1040042

P1040036

P1040038

P1040041

meine tipps für berlin (bei gutem wetter)

wiedermal zurück aus berlin, traumhaftes wetter – keinen tropfen regen in 5 tagen gesehen. hier ein paar tipps & neu-entdeckungen meinerseits:

start des tags in kreuzberg – schlesisches tor. ein top frühstückslokal ist der salon schmück. danach zwei schritte weiter zu rent a bike kreuzberg,  und mit dem rad mal rein ins gechillte kreuzberg die falkensteinstraße entlang. dort halt machen und die givebox durchchecken.

 kleidung und kleiner krimskrams für jeden geschmack, befüllt und gepflegt und genutzt von der umliegenden anwohnern – das projekt ist noch nicht alt, wird spannend ob das funktioniert!

 

weiter in den görlitzer park und eine runde drehen, mittagsschlaf in der liegewiese oder eine runde tischtennis spielen.

20minuten fahrt nach berlin mitte – mittagessen beim mädchenitaliener. danach die alte schönhauser strasse entlang bummeln, auf jeden fall halt machen im eastberlin store und sich ein schönes hemd oder bluse leisten.

den abend und sonnenuntergang in neukölln verbringen. am besten mit blick auf den stillgelegten flughafen berlin tempelhof, bars genug gibts dort! leider habe ich das selbst verpasst weil ich mich verlaufen habe und dann war ich zu spät dran.

schön wars! den kalten winter lass ich aus, aber spätest im frühjahr möcht ich wieder für ein paar tage nach berlin.


buchtipp: wie eine reise das leben verändert

 

Nach einer Trekking-Tour durch Nepal kündigte John Wood seinen Job als Spitzenmanager bei Microsoft. Jetzt sammelt er Bücher für die Kinder im Himalaya. Er arbeitet 70 Stunden die Woche und fühlt sich glücklich. Ein Gespräch über die Reise in ein anderes Leben

Weg vom Chefsessel: John Wood verließ Microsoft für ein Hilfsprojekt | ZEIT online

interessanter buchtipp im reisemagazin der zeit. john wood hat microsoft china im jahr 1998 verlassen um die organisation room to read zu gründen. eine 3 wöchige nepal reise war ausschlaggebend um sein leben völlig zu verändern.

(noch nicht gelesen, geordert. das englische taschenbuch kostet nur 11€, deutsch derzeit nur gebunden…)