sharepoint webpart/listen migration

letzte woche gelernt: access 2007 bietet eine super sharepoint integration, diese kann zB auch dazu missbraucht werden liste von sharepoint alt auf sharepoint neu zu übertragen. so haben wir von einer alten 2003er sharepoint teamsite nicht die ganze site übernehmen wollen, sondern nur einzelne (customized) listen und webparts und deren inhalt. das geht ganz einfach indem eine neue access datenbank angelegt wird > diese mit einem sharepoint verbinden > diese liste dann auf den neuen sharepoint exportieren.

außer etwaigen custom views übernimmt er alles, sehr feine sache, wenn mal kurzfristig was migriert werden soll ;)

blog tool „dotnetblogengine“

unter dem geheimnisvollen namen „dotnetblogengine“ verbirgt sich eine auf microsoft .net technologie basierende blog-engine – suprise suprise!

mission statement:

BlogEngine.NET is an open source .NET blogging project that was born out of desire for a better blog platform. A blog platform with less complexity, easy customization, and one that takes advantage of the latest .NET features.

BlogEngine.NET was designed using the current .NET framework and focused on simplicity, ease of extendibility, and innovative features. With BlogEngine.NET, we hope to create the natural blog of choice for all .NET developers world wide.

dieses tool steht also samt source zur verfügung und ist eines der wenigen vernünftigen blog tools auf .net basis. im vergleich zu subtext (ebenfalls open source) und sharepoint blogs.

ich konnte es über die letzten wochen testen und habe ein paar screenshots des admin interface für interessierte gezogen. überblick über die derzeit vorhandenen standard themes auf der projektpage.

ein live beispiel wäre das blog von harald leitenmüller.

microsoft search server

microsoft search server enterprise edition und microsoft search server express edition. das hat sich wohl aus sharepoint heraus entwickelt. die express edition ist frei verfügbar und kann als release candidate runtergeladen werden.

installiert im intranet, durchsucht es nach indizierung „alles“- nicht nur nach office dokumenten oder sharepoint sites. dank der möglichkeit von search connectors wird es unternehmen ermöglicht ihr eigenes format / spezifikation zur suche hinzuzufügen. ist wahrscheinlich (?) die gleiche technologie wie in vista. hier eine liste an bereits verfügbaren search connectors.

das ganze ist wohl die antwort auf google enterprise search.

update: einen etwas ausführlicheren post und infos zu weiteren möglichen quellen für den search im blog von don dodge